Atracții turistice - - Das „Bogdana“ Kloster

DSC_0294

Das „Bogdana” Kloster wurde 1660 errichtet. Es wurde in Stein und Ziegelstein errichtet, mit Schutzmauern und ein Glockenturm, die Kirche hatte als Muster die Nekropole vom Fürsten Ştefan cel Mare vom Kloster Putna. Solomon Bârlădeanu war derjenige, der dem Kloster Grundstück, Bücher, Silberobjekte usw. zugewiesen hat. Während der Zeit musste das Kloster viel leiden, die Objekte darin wurden mehrmals von Räubern weggenommen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, wurde die Tätigkeit innerhalb des Klosters wieder belebt, es wurde zum grössten Kloster aus dem Kreis Bacău. Das Bistum aus Roman hat 1979 die Sanierungsarbeiten des alten Klosters angefangen, es wurde auch eine Lagerfläche – Museum eingerichtet, hier werden mehrere Objekte, wie z.B. alte Bücher oder Objekte aus dem rumänischen Mittelalter bewahrt.

Kultus: orthodox – Nonnenkloster.

Kirchenpatron: die Heilige Dreifaltigkeit.

Anschrift: Sat Bogdana, comuna Ştefan cel Mare, 607605, județul Bacau

Zufahrt: von Bacău aus, Richtung Oneşti man muss man der Landstrasse DN11 / E574 50 km fahren, dann muss man in Oneşti links, Richtung Adjud auf der Landstrasse DN 11A– ca. 9 km, danach rechts Richtung Bogdana – ca. 4 km fahren.

Öffnungszeit: Die Klöster können jederzeit zwischen 8 Uhr – 20 Uhr besucht werden.

Cordonate GPS:
Latitudine: 46° 10' 59" N
Longitudine: 26° 50' 24" E


WETTER

Nu s-au gasit date pentru Bacău (Romania)

Nachhaltige Entwicklung

Dezvoltarea durabila