Atracții turistice - - Das „Ciolpani” Kloster

Bisericuta 19

Die „Sf. Nicolae” (dt. der Heilige Nikolaus) Kirche wurde auf der Position gebaut, auf der vor vielen Jahrhunderte der Speerträger Ciolpan, ein Soldat der Armee des Fürstens Moldaus, Petru Șchiopul, ein Mönchenkloster errichtet hat. 1730 wurde festgestellt, dass dringend Sanierungsarbeiten auszuführen sind, deswegen hat der Bojar Teodor Cantacuzino veranlasst, dass die besten Handwerker der Gegend eine Kirche aus Eichenholz bauen.

Zurzeit ist es einer der kleinsten Klöster Moldaus (7 m Länge, 3 m Breite beim Pronaos, 5 m bei den seitlichen Apsiden und 2 m beim Altar). Der Pronaos ist mit Apsiden vorgesehen, die seitlichen Apsiden haben drei Seiten und die Apside des Altars hat fünf Seiten.

Auf dem Türrahmen der Eingangstür sind zwei Versen mit kyrillischen Zeichen in Holz geschrieben: der erste wurde 1730 bei der Einweihung der Kirche und der zweite 1846 als die Dachschnidel fertiggestellt wurde, geschrieben.

Während der Zeit wurden mehrere Reparaturarbeiten durchgeführt, und zwar in den Jahre: 1846, 1913, 1969 und 2000-2002. Die Sanierung aus 2000-2002 hat dazu geführt, dass die Kirche gemäß dem ursprünglichen Plan aussieht, ohne Vorbau und ohne Glockenturm. Die Ikonostase wurde 1969 neubemalt, die auf Holz bemalten Ikonen stammen aus dem 18. – 19. Jahrhundert.

Der Glockenturm ist 30 m nordöstlich von der grossen Kirche entfernt und er wurde aus grossen, quadratförmigen Steine gebaut. Er hat drei Geschösse und ein Eingangsgang.

Der Kirchenpatron: der Heilige Emilian aus Durostorum, Mariä Himmelfahrt (die Kapelle), der Heilige Nikolaus (die Kirche vom Friedhof)

Anschrift: str. Ciolpani, nr. 9, 605100 Buhuși, județul Bacău.

Telefon: 0234.261.511

Zufahrt: von Buhuși aus, Richtung Runc, auf der Kreisstrasse DJ156H, man muss links und weitere 3 km fahren.

Öffnungszeit: Die Klöster können jederzeit zwischen 8 Uhr – 20 Uhr besucht werden.

Cordonate GPS:
Latitudine: 46° 44' 48" N
Longitudine: 26° 42' 43" E