Atracții turistice - - Das Schloss der Ştirbei Familie

DSC_0063

Das Ştirbei Schloss wurde Ende des 19. und Anfang des 20 Jahrhunderts von Gheorghe Ştirbei und Elisabeta Băleanu errichtet. Es steht auf einer Hochebene, bei einer Höhe von 600 m. Auf der linken Seite des Uzu Tals hinauf kann man hier ankommen, und zwar auf einem Weg, der über dem Măguricea Hügel führt. Bei einer Entfernung von 4 km, indem man den Hügel voll Wälder mit Laub- und Nadelbäume hinaufläuft kann man dieses schöne Schloss finden.

Die Wälder um der Stadt Dărmăneşti herum, die eine Fläche von hunderten von Hektar haben, haben in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts der Fürstenfamilie Barbu Ştirbei gehört. Der Prinz Gheorghe Ştirbei hat dieses Schloss in einer wunderschönen Landschaft gebaut, damit es perfekt mit der Umgebung zusammenpasst.

Aus dem Park, der dem Schloss gehört, kann man direkt in die Wald kommen und hier kann man unterschiedliche Wanderwege finden, diese führen sogar auch in die Nemira Gebirge. Das Schloss wurde von italienischen Handwerker, gemäß den Pläne des Architekten Nicolae Ghika Dudeşti gebaut.

Es ist ein massives Gebäude aus Ziegelstein, das aus 4 Geschösse besteht (ein Untergeschoss, Erdgeschoss und zwei Obergeschosse, teilweise, im Bereich der halbrunden Terasse besteht es aus Erdgeschoss und ein Obergeschoss), mit einem (L-förmigen) Bauteil nur mit Erdgeschoss + Obergeschoss und zwei weitere Bauteile mit einem einzigen Geschoss. Den Haupteingang kann durch eine Terasse mit einer grossen Treppenanlage erreichen. Die Räume aus dem Hauptbauteil bilden den offiziellen Teil und sie sind sehr gross, die Spannweiten sind bis zu 10 m gross. Hier ist auch ein Zugang zu der im Freien liegenden halbrunden Terasse, die Breite davon ist 2,40 m. Der seitliche Bauteil, der kleinere Räume hat, wurde auf zwei Geschösse gebaut und bildet den verwalterischen Teil dieses Schlosses. Die Fassaden (die teilweise Putzfassaden sind oder sie wurden mit sichtbaren Ziegelsteine erstellt) haben viele Fenster mit Rahmen aus sichtbaren Ziegelsteine und Balkone mit dekorativen Holzelemente. Der hohe Sockel wurde aus Stein hergestellt.

Während der Zeitspanne 1947-1977 wurde dieses Gebäude als ein Tuberkulosensanatorium verwendet. Seit 1978 werden Ferienlager für Kinder hier organisiert.

Anschrift: Str. Dumbrava nr. 21, Dărmăneşti

Öffnungszeiten: Das Schloss kann innen nicht besucht werden.

Cordonate GPS:
Latitudine: 46° 22' 18" N
Longitudine: 26° 26' 24" E