Atracții turistice - - Die „Precista“ Kirche

DSC_0311

Die „Precista” Kirche aus Târgu Ocna (1662; 1860), die „Mariä Himmelfahrt” als Kirchenpatron hat, wurde zum ersten Mal 1683 (oder 1662 gemäss anderen Quellen) errichtet. 1860 wurde sie saniert und vergrössert, so wie aus den Versen über der Eingangstür im Pronaos zu verstehen ist. Die jetzige Kirche, die in der Zeitspanne 1859 – 1860 neugebaut wurde, wurde in Ziegelstein und Stein gebaut, die Kosten dafür wurden aus dem Vermögen des Klosters abgedeckt.
Innen hat die Kirche die Form eines Treffs und aussen eines griechischen Kreuzes, mit Gewölben auf die der Hauptturm abgestützt wird.

Was die Architektur angeht, gibt es eine sehr gute Einteilung, mit einem besonderen Katapetasma, das von D. Petrescu bemalt wurde. Die jetzige Kirche wurde 1914, 1934, 1968 und 1982 saniert.

Im Vorbau der Kirche stehen einige Verse auf Griechisch, mit diesem Inhalt: „Diese Kirche, das Precista Kloster wurde erstmals von Gott geschaffen und vom Bojaren Gheorghe errichtet, laut seinem Testament wurde sie dem Ivir Kloster vom Berg Athos vertraut, mit der Zeit, weil sie kurz vor Abbruch war, wurde sie saniert und vergrössert, die Kosten dafür wurden 1860 mit der Hilfe Gottes vom Archimandriten und Abt Ivirit abgedeckt.”

Kultus: orthodox
Kirchenpatron: Mariä Himmelfahrt

Anschrift: strada Costache Negri F5B, Târgu Ocna

Öffnungszeit: Die Klöster können jederzeit zwischen 8 Uhr – 20 Uhr besucht werden.

Cordonate GPS:
Latitudine: 46° 16' 48" N
Longitudine: 26° 36' 31" E