Touristische Reiseziele - Bacău – Die Hauptstadt

DSC_0321

Bacău – Die Hauptstadt

Die Hauptstadt des Kreises, der denselben Name hat, d.h. Bacău, liegt im zentralen Teil Moldaus, nur 9 km flussaufwärts von der Einmündung der Flüsse Siret und Bistriţa entfernt. Die Stadt wird auch als die Bacovia Stadt bekannt und ist die drittgrösste Stadt Moldaus, mit einer Fläche von 43 km² und eine Bevölkerung von ca. 150.000 Einwohner (eine Schätzung aus 2011).

Die Strassen E85 und E57 durchqueren die Stadt und verbinden sie an Bukarest, am Norden Rumäniens und an Siebenbürgen. Was die Bahn angeht, erfolgen die nationalen und internationalen Anschlüsse mittels des Netzwerkes der Rumänischen Bahn (CFR).

Die Stadt Bacău hat ein internationaler Flughafen, es gibt regelmässige Flüge zu unterschiedlichen rumänischen und europäischen Städte, für das Jahr 2011 sind 318.000 Personen vom Bacăuer Flughafen geflogen oder angekommen.

Das Klima ist kontinental, mit kalten Winter, trockene und warme Sommer. Die jährliche durchschnittliche Temperatur ist 9° C, sie ist -4° C Januar und 20,6° C Juni; in den letzten Jahren kann eine leichtere Klimaänderung wegen den Stauseen, aber auch wegen der globalen Erwärmung festgestellt werden.

Obwohl die Stadt zum 1. Mal in eine Handelsvergünstigung, die vom Fürsten Alexandru cel Bun den Händlern aus Lemberg (1408) gewährt wurde, erwähnt wird, ist die Gründung der Stadt in die Geschichte verloren gegangen. Sicher ist es, dass Ende des 14. Jahrhunderts Bacău bereits gegründet war, dass sie eine der reichsten Siedlungen Moldaus war und dass sie auch eine militäre und kommerzielle Rolle hatte.

Die Stadt Bacău wurde 1467 für kurze Zeit von der von Matthias Corvinus geführten ungarischen Armee besetzt. Diese Stadt ist auch für ihre Wichtigkeit in den Handelsbeziehungen zwischen den Fürstentümer Moldau, Siebenbürgen und der Walachei bekannt, sie war ein wichtiger Zollpunkt. Im 15. Jahrhundert ist Alexandru, der Sohn des Fürsten Ștefan cel Mare hier angesiedelt, er hat veranlasst, dass der Fürstenhof und die „Precista” Kirche gebaut werden, sie sind historische Denkmäler dieser Stadt. Bacău wurde auf dieser Weise eine Stadt und gemäß dem Königlichen Dekret vom 1929 wurde sie zu einer Grossstadt (rum. municipiu).

In Bacău wurde der Dichter Vasile Alecsandri am 21. Juli 1821 geboren. Ausser Vasile Alecsandri sind weitere Persönlichkeiten an dieser Gegend für immer verbunden, und zwar: George Bacovia, George Enescu, Vasile Pârvan, Grigore Tăbăcaru, Nicu Enea, George Apostu, sowie auch weitere Persönlichkeiten.

 

Unterkunfstmöglichkeiten

In Bacău kann man Unterkunft in 5 Hotels, 2 Hostels und 12 Pensionen finden.

 

Wie kann man hier ankommen?

Auf der Strasse

Auf der Strasse kann man nach Bacău von der Strasse E85 (Suceava – Bukarest), E60 (aus Piatra Neamţ) und E574 (aus Oneşti) ankommen, sowie auch von der Landstrasse 2G (aus Moineşti).

Die Stadt Bacău ist mit Städte aus allen Gegende Rumäniens mittels den regelmässigen Fahrten der öffentlichen Verkehrsmittel verbunden.

Mit der Bahn

Die Stadt Bacău liegt auf der Hauptbahnlinie 500: Bukarest (Nordbahnhof) - Ploiești (Südbahnhof) – Adjud – Pașcani - Suceava – Vicșani.

Mit dem Flugzeug

In Bacău ist einer der drei internationalen Flughäfen aus dem nordöstlichen Teil Rumäniens, es gibt Flüge von und nach Städte aus Italien, Belgien, Spanien, Großbritannien.




Touristenattraktionen aus dieser Gegend: