Destinații turistice - Târgu Ocna

DSC_0311

Wegen den unterschiedlichen touristischen Ressourcen, die man in Târgu Ocna finden kann, gibt es die Möglichkeit, dass hier unterschiedliche Tourismusarten durchgeführt werden, und zwar:

Der Kurtourismus – es gibt hier die natürlichen Faktoren für eine Kur, es gibt eine Behandlungsanlage innerhalb der Kuranlage Măgura und es gibt auch Einrichtungen von der Târgu Ocna Saline. Die natürlichen Kurfaktoren sind:

  • das schwefel-, chlor-, leicht natriumhydrogencarbonathaltenden, hypotonischen Mineralwasser der Quellen, das für die Behandlung der Verdauungsstörungen, für die Leber-Gallen-Erkrankungen, für die chronischen gynäkologischen Erkrankungen, Rheumatismus, sowie auch für die Atemwegserkrankungen empfohlen ist;
  • die Salinenumwelt (die Târgu Ocna Saline), ist für die Behandlung der chronischen Atemwegserkrankungen (hauptsächlich Asthma, chronische Bronchitis) empfohlen;
  • das beruhigende Bioklima mit einer leichten Reiztendenz.

An die untere Seite des Măgura Hügels kann man sieben Mineralwasserquellen finden, sie werden seit mehr als 100 Jahre (seit 1888) verwendet. Um den Quellen herum wurden kleine Gebäuden aus Holz gebaut, die wie ein Pavillon aussehen, das Wasser fliesst frei durch Kunststoffröhre. Daneben steht auch der Mineralgehalt des Wassers und die Empfehlungen dafür. Die vom Nationalen Rehabilitations- und Kurinstitut durchgeführten Wasseranalysen haben gezeigt, dass der Gehalt zwischen 4,139 und 12,793 g/I ist, d.h., dass hier sowohl eine externe, als auch eine innere Kur durchgeführt werden kann,

Die Saline liegt ca. 2 km von der Stadt entfernt, im Salzberg Vâlcele-Slatinele, 240 m tief und wegen dem Salinenmikroklima ist sie ein natürlicher Kurfaktor, insbesonders für die Behandlung der Atemwegserkrankungen. Die Anerkennung und Verwendung dieser Salinenumwelt als Behandlungsmittel, besonders in den letzten Jahrzehnten, hat mit einer Reihe von Anmerkungen aus dem 19. Jahrhundert angefangen, und zwar: der Mangel an chronische Bronchitis und Asthma bei den Bergarbeitern aus den Salzbergwerke aus Wieliczka, sowie auch das schnelle Heilen dieser Erkrankungen bei den neuen Mitarbeitern, die Verbesserung und Mangel des Asthmas bei den asthma-leidenden Personen, die während der zwei Weltkriege in die Höhle aus Kluttert beherbergt wurden. Die Haupteigenschaft dieser Salinen ist, dass im Gegensatz zu der Aussenluft, haben die physischen, chemischen und mikrobiologischen Parameter hier ein Festwert (ohne Einflüsse je nach der Tages- oder Jahreszeit). Die Klimaparameter für die Salinen aus Rumänien sind: eine Temperatur von ca. 12° – 13°C, eine relative Feuchtigkeit von ca. 60 – 80%, Luftströme mit einer geringen Geschwindigkeit, die praktisch nicht bemerkt werden können, der Luftdruck ist ähnlich zu demjenigen der Aussenluft, die Unterschiede sind daher geringfügig. Diese Eigenschaften führen zu der Bildung eines Bioklimas, das von einem thermischen, leicht kühlenden Unbehagen, mit einem angemessenen hypotonischen Stressindex und mit einem ausgeglichenen Lungenindex gekennzeichnet ist. Als Schlussfolgerung, dieses Salinenbioklima hat eine beruhigende Wirkung, mit sehr geringen Werte der Stressindizes, es ist leicht kühl aus dem Gesichtspunkt der Temperatur und ausgeglichen was die Feuchtigkeit angeht.

Unterkunftsmöglichkeiten

In diesem Kurort, kann man Unterkunft in 5 Ferienhäuser, 1 Hotel, 1 Motel und 6 Pensionen finden.

 

Wie kann ich hier ankommen?

Auf der Strasse

Den Kurort kann man von der Landstrasse DN 12A aus Onesti oder Miercurea-Ciuc erreichen. Von Bacău aus kann auf der Landstrasse DN 11 (der Weg nach Braşov) bis Oneşti fahren, danach, von Oneşti aus auf der Landstrasse DN 12A nach Târgu Ocna.

Mit der Bahn

Direkte Verbindung: der Bahnhof Salina und Tîrgu Ocna, die auf der Bahnlinie Adjud – Ciceu liegen.




Atracții din această zonă: